VBTEC EMS/EMA-Technologien

VBTEC

EMS/EMA News

wie man mit EMS/EMA die Trainingszeiten verkürzt und die Ergebnisse maximiert

Muskelaufbau mit EMS/EMA

Das richtige Maß und die richtige Methode des Kardiotrainings zu finden, scheint für die meisten von uns ein verwirrendes Unterfangen zu sein. Aber die Vorteile für unser Herz-Kreislauf-System und unsere allgemeine Fitness sind kristallklar! Die Frage ist also nicht, ob Sie Ausdauertraining machen sollten, sondern wie Sie es richtig machen. Es gibt so viele Möglichkeiten, Cardio zu betreiben. Eliteläufer behaupten, ihr Training sei das beste, aber das Gleiche gilt für Schwimmer, Radfahrer, Crossfitter, Triathleten und Nordische Skifahrer!?

Wenn Sie sich verwirrt über all die Möglichkeiten, dann nehmen Sie sich ein Herz, lesen Sie diesen Artikel und finden Sie die beste Cardio-Option für Ihre Bedürfnisse.

Ich habe einige Experten nach der optimalen Trainingsdosis und -methode gefragt.

  • Welche Cardio-Aktivität ist die beste?
  • Wie viel Ausdauertraining ist notwendig?
  • Wie sehr müssen Sie sich anstrengen?
  • Sind Intervalle wirklich notwendig für unseren Körper?

 

Dann wollen wir mal loslegen...!

Sie sollten eine Aktivität wählen, die Ihnen Spaß macht

Die meisten von uns folgen den strengen Trainingsroutinen von Elitetrainern oder Sportlern, weil wir denken, wenn dieses Training hilft, eine Goldmedaille zu gewinnen, wird es mir auch helfen, Gewicht zu verlieren oder fitter zu werden. Aber das Problem ist, dass wir eine Trainingsroutine absolvieren, die oft nicht zu unserer Stimmung passt oder uns nicht wirklich Spaß macht! Und das ist auch der Grund, warum wir öfter aufgeben, was wir angefangen haben.

A Studie 2012 zeigte sehr deutlich, dass Menschen, die während ihres Trainings positive Effekte erlebten, aktiver sind als andere. Das heißt, wenn man liebt, was man tut, ist man aktiver und wird dadurch fitter.

Es geht also nicht um die besten Methoden oder Modalitäten. Es geht um Konsistenz. Wählen Sie also Ihr Ausdauertraining mit Bedacht. Wählen Sie eine Aktivität, die Sie mögen und die Sie sich vorstellen können, regelmäßig durchzuführen.

Gehen und Wandern sind das Einfachste und Sicherste, was man tun kann. Aber Schwimmen, Radfahren und jede Art von Bodyweight-Cardio-Training wie Fitnesskurse sind auch gut.

 

150 Minuten pro Woche gehen

Forschung in der Majo-Klinik zeigt, dass eine schlechte Kardiofitness ein Prädiktor für das Risiko eines frühen Todes ist.

U.S. und Kanadische Richtlinien empfehlen, dass Erwachsene sich 150 Minuten pro Woche mittel bis stark bewegen sollten. Zahlreiche Studien haben ergeben, dass diese Menge an Aktivität die allgemeine Herz-Kreislauf-Fitness erheblich verbessern kann. Diese Menge an Aktivität kann das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 10-20% senken.

Zählen Sie so viele Minuten auf, wie Sie können.

Zur Verbesserung von Gesundheitsmaßnahmen wie Blutdruck, Insulinreaktion, Blutzuckerregulierung und Herzgesundheit sind selbst 10 Minuten Gehen besser als nichts.

Versuchen Sie, Ihre täglichen Minuten Cardiotraining zu addieren. Sobald Sie 30-40 Minuten moderates bis kräftiges Cardio-Training an den meisten Tagen der Woche absolvieren, erhalten Sie 80% der Vorteile für die Reduzierung von Herzfrequenzerkrankungen.

Mischen Sie es mit Intervallen

Eine der besten Möglichkeiten, mehr aus Ihrem Training herauszuholen, ist das Intervalltraining. Das bedeutet, dass Sie in kurzen Intervallen aus Ihrer Komfortzone herausgehen, gefolgt von aktiven Ruhephasen. Und hier die gute Nachricht. Es müssen nicht unbedingt Sprints sein. Sie können einfach jede beliebige Cardioaktivität durchführen, die Ihre Komfortzone überschreitet.

Eine Studie der McMaster University hat gezeigt, dass bereits 1 Minute intensives Training die Fitness steigern kann.

In der Studie fuhr eine Gruppe von Personen dreimal pro Woche 45 Minuten in einem moderaten Tempo. Die andere Gruppe absolvierte ein Intervallprotokoll mit 2 Minuten Aufwärmen, gefolgt von drei Zyklen mit 20 Sekunden Sprints und 2 Minuten moderatem Paddeln auf einem stationären Fahrrad.

Nach 12 Wochen steigerten beide Gruppen ihre körperliche Leistungsfähigkeit (sie wurden fitter) um 19%. Allerdings mit dem Unterschied von dreimal 10 Minuten gegenüber dreimal 45 Minuten Training.

So mischen moderate Cardio-Training mit Intervall-Training ist eine gute Idee, um alle Vorteile für Ihre Fitness zu erhalten. Sie können moderate Cardio 30-40min pro Tag tun und mischen Sie es mit Intervallen 2-3 mal pro Woche.

Verstärken Sie dies mit EMS/EMA

Regelmäßiges Ausdauertraining fördert nur eine bessere Ausdauerleistung und langsame Muskelfasern. Wenn Sie jedoch laufen und einen EMS/EMA-Anzug tragen, arbeiten beide Muskelfasern aufgrund der elektrischen Stimulationen. Das ist das Geheimnis, wie man die Trainingszeiten halbieren kann! Wie bereits erwähnt, sollten Sie jeden Tag 30-40 Minuten lang moderates Ausdauertraining absolvieren. Wenn Sie den EMS/EMA-Anzug tragen, brauchen Sie nur 15-20 Minuten! Klingt gut?

Dasselbe gilt für Intervalle: Schnelleres Gehen in Kombination mit einem Anzug ist fast dasselbe wie ein intensives Intervalltraining, da mehr Muskelmasse durch die Muskelstimulation härter arbeiten muss.

 

Was bedeutet das alles?

Suchen Sie sich zunächst eine Aktivität, die Sie wirklich mögen, denn das hilft Ihnen, konsequenter zu sein. Zweitens: Mischen Sie moderates Ausdauertraining mit Intervallen, um alle Vorteile des Ausdauertrainings für sich zu nutzen. Machen Sie jeden Tag etwas und mischen Sie die Intensität von moderat bis kräftig.

Zu guter Letzt, wenn Sie alle Effekte verstärken und die Trainingszeiten verkürzen möchten, verwenden Sie ein Visionbody EMS/EMA-Gerät. Sie sind leicht zu bedienen und lassen sich mit jeder erdenklichen Übung kombinieren und machen Ihre Trainingsroutinen effektiver und unterhaltsamer.

"Man muss es einfach ausprobieren, um den Unterschied zu spüren! Ich selbst trainiere für Ultra-Marathons und benutze unser EMS/EMA-Gerät 2-3 Mal pro Woche zum Training und 3-4 Mal zur Erholung und zum Dehnen. Keine Schmerzen mehr, schnellere Erholungszeiten und kein schweres Heben mehr für meine Gelenke, wenn ich Krafttraining mache."

Verwandte Beiträge